© CC0 Creative Commons
Kurs fürs Kollegium: Private Geräte in der Schule

Bring your own device - BYOD

Private Geräte im Unterricht nutzen: Das Konzept Bring-your-own-device BYOD fördert das selbstständige und situative Lernen und verbessert das Arbeitsklima.

Private Geräte werden zurzeit nur ausnahmsweise in der Schule genutzt. Die rasante Verbreitung von Tablets und Smartphones wirkt sich jedoch auch auf das mobile und internetgestützte Lernen aus. Zudem verlangt der kabellose Zugang zu Lerninhalten nach neuen Unterrichtskonzepten für den Einsatz mobiler Geräte.

Im Unterricht kann es in bestimmten Situationen sinnvoll sein, dass Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Geräte nutzen. Das bedeutet aber nicht, dass Fragen der Ausstattung mit mobilen Geräten auf die Schülerinnen und Schüler respektive deren Eltern abgewälzt werden. Es bedeutet lediglich, dass private mobile Geräte nicht mehr grundsätzlich verboten sind, sondern ihr unschätzbar hohes Potenzial genutzt werden kann, um einen gewinnbringenden Unterricht zu gestalten.

Die AixConcept Academy bietet Grundlagen- und Vertiefungs-Kurse für Lehrerinnen und Lehrer, damit sie die Konzeption BYOD souverän und sicher zu beherrschen lernen.

 

Private Geräte in der Schule – BYOD

  • Technische Voraussetzungen für die Integration
  • Benutzer-Management
  • Jugendschutz und Datenschutz
  • Einsatz im Unterricht
  • Nutzung digitaler Medien

 

BYOD – Möglichkeiten im Unterricht

  • Veränderung der Lehrerrolle
  • Unterstützung durch Lernsysteme
  • selbstständiges und situatives Lernen
  • Verbessertes Arbeitsklima in den Klassen durch Teamarbeit

 

Kurse und Termine am Standort Aachen:
https://aixconcept.de/schulungen/anmeldung/

Kurse für Einzelpersonen und Kollegien auf Anfrage:
Schulungsleiter Thomas Kadenbach
Tkadenbach@aixconcept.de

AixConcept-Schulungscenter in Aachen