Appell an die Unternehmen der Bildungswirtschaft

Lasst uns endlich etwas unternehmen!

Gehen wir vor Ort in die Schulen und schaffen überhaupt erst einmal die technischen Voraussetzungen, damit die Digitalisierung im Bildungswesen Einzug halten kann!

Lasst uns endlich etwas unternehmen, wir sind Unternehmen der Bildungswirtschaft!

Als frischgebackener Vizepräsident des Didacta Verbandes appelliere ich an die Unternehmen der Bildungswirtschaft, endlich aktiv zu werden. Lasst uns aufhören zu diskutieren, Polemisierung bringt uns nicht weiter. Gehen wir vor Ort in die Schulen und schaffen überhaupt erst einmal die technischen Voraussetzungen, damit Bildungseinrichtungen sich dem limitierenden Faktor mangelhafter Infrastruktur, der einer Digitalisierung im Wege steht, entziehen können. Schafft lernfördernde Umgebungen – auch mit entsprechender Technik - attraktive digitale Medien! Unterstützt die Lehrenden und berücksichtigt das Vorwissen der Lernenden und ihre gesellschaftlichen Hintergründe.

Der gesellschaftliche Wandel ist nicht mehr zu stoppen. Folglich geht es in der Diskussion um die technische Ausstattung der Schulen nicht mehr um den Einsatz von Technik, sondern um die Frage, wie Schulen in der heutigen digitalisierten Welt aussehen müssen. Dabei sollte im Fokus bleiben, dass die Schule einen Auftrag hat: Schülerinnen und Schüler zu befähigen, Verantwortung zu übernehmen! Das wird in Zukunft in einer digitalisierten Welt immer wichtiger werden.

Mein Vorschlag für einen Masterplan:

  • Erstellung eines Medienkonzepts (Schule)
  • Erarbeitung eines Medienentwicklungsplans
  • Aufbau leistungsfähiger Infrastruktur
  • Anschluss an eine sehr gute Breitbandverbindung
  • Leistungsfähiges IT-Management für die Schule als Grundvoraussetzung zur Umsetzung technischer wie pädagogischer Konzepte
  • Sinnvolle Einbindung von Cloud-Technologien für Kommunikation, Zusammenarbeit und Lern-Management
  • Bereitstellung digitalen Contents
  • Lehrerfort- und Weiterbildung

Wenn wir das gemeinsam stemmen - und das können wir - sind wir vorne!

 

Artikel empfehlen

Just my 2 cents ... von Volker Jürgens

Es geht um die Frage, wie Schule in der heutigen digitalisierten Welt aussehen muss.

Volker Jürgens