© AixConcept
Schnelle Hilfe für Flutgeschädigte in Quarantäne

AixConcept sponsort LTE-Router für Schule in Stolberg

Manche trifft es besonders hart. Es gibt Familien, die nicht nur flutgeschädigt worden sind, sondern sich auch noch mit Corona angesteckt haben. Für die Schüler und Schülerinnen dieser Familien hat AixConcept dem Ritzefeld Gymnasium LTE-Router gesponsort.

Doppelt Leidtragende

Gerade in den von der Flut betroffenen Gebieten trifft eine Corona Erkrankung Familien besonders hart. Nicht nur, dass sie sich um die Wiederherstellung Ihrer Wohnung oder des Hauses kümmern müssen, vielfach steht auch kein Internet mehr zur Verfügung. Für diese doppelt Betroffenen hat AixConcept dem Ritzefeld Gymnasium LTE Router gesponsort, damit sie weiter am Unterricht mit MNSpro Cloud teilnehmen können.

Die Übergabe der ersten beiden Router ist Anfang September erfolgt, danach werden die technischen Anpassungen vorgenommen, damit die Schüler und Schülerinnen möglichst schnell wieder online dabei sind.

Normalität in den Schulbetrieb bringen

„Wir möchten unseren Teil dazu beitragen, dass so schnell wie möglich wieder Normalität im Schulbetrieb herrscht, auch in Zeiten von Corona und Flutkatastrophe. Die technischen Möglichkeiten sind gegeben und mit den LTE Routern und der positiven Erfahrung des Ritzefeld Gymnasiums mit MNSpro Cloud lässt sich das auch schnell und unbürokratisch realisieren“, sagt Thomas Jordans, Geschäftsführer bei der AixConcept GmbH. Und Dr. Uwe Bettscheider, Schulleiter des Ritzefeld Gymnasiums, ergänzt: „Wir freuen uns sehr über diese großzügige Spende, weil sie unkompliziert die Teilnahme erkrankter Schüler und Schülerinnen am Unterricht ermöglicht und unabhängig von der städtischen Infrastruktur funktioniert“

Weitere Informationen zum Ritzefeld Gymnasium finden Sie hier, zu Aixconcept hier.